Projekt Beschreibung

Infiltrationsbehandlungen

Infiltrations-behandlungen

Bei akuten Gelenkschmerzen, Arthrose, Reizergüssen, Wirbelsäulenschmerzen sowie Weichteilentzündungen kann eine Spritzenbehandlung eine schnelle Schmerzlinderung herbeiführen. Dabei beraten wir Sie zunächst, mit welchem Medikament eine sinnvolle Infiltrationsbehandlung erfolgen kann. So sind Spritzenbehandlungen mit reinem Lokalanästhetikum, Kortison, Hyaluronsäure, Eigenblut oder homöopathischen Substanzen möglich. Viele Spritzen können unter lokaler Anästhesie durchgeführt, sodass keine zusätzlichen Schmerzen für Sie entstehen. Bei starken Schwellneigungen von Gelenken ist vor einer Spritzenbehandlung die Punktion eines Gelenkes erforderlich. Auch diese erfolgt schmerzfrei unter Lokalanästhesie.

Spritzenbehandlung für eine schnelle Schmerzlinderung

Nach einer Spritzenbehandlungen bleiben Sie für eine kurze Überwachungsphase in unserer Praxis. Punktate von Gelenken können (wenn erforderlich) direkt ins Labor übersendet werden.

Unsere Spritzenbehandlungen werden unter absolut sterilen Bedingungen durchgeführt. Unsere Hygieneprozesse gewährleisten Ihre bestmögliche Patientensicherheit und sind mit dem Siegel „Praxis Hygiene Check“ zertifiziert.

Bei gesetzlich versicherten Patienten erheben wir eine Zuzahlung zwischen 30-40 Euro / Spritze, da eine vollumfänglich Kostenübernahme der Infiltrationsbehandlung durch die Krankenkassen nicht erfolgt.